Wird 96 doch noch in Leverkusen fündig?


Hannover – Im vergangenen Winter sucht Hannover 96 einen Stürmer und interessiert sich für Stefan Kießling von Bayer 04 Leverkusen. Der Transfer scheiterte. Ein Jahr später kann doch noch ein Werkself-Akteur den Weg nach Hannover finden. Denn der Spieler ist im Rheinland unzufrieden und am Maschsee hat man Bedarf auf seiner Position.

Einer der beiden Spieler könnte bei Hannover 96 landen. Foto: PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images.

Einer der beiden Spieler könnte bei Hannover 96 landen. Foto: PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images.


Hannover plant Veränderungen

Im Gespräch mit dem Fachmagazin kicker kündigte Geschäftsführer Martin Bader die „Möglichkeiten zur Veränderung“ des 96-Gesichts nach der Winterpause an. Bei Felipe und Florian Hübner deuten sich demnach Leihgeschäfte an. Felipe „hat eine hohe Wahrnehmung im Ausland“ und für Hübner „gibt es viele Anfragen aus der 2. Liga“, weiß der 96-Macher zu berichten. Außerdem möchte Defensivallrounder Andre Hoffmann gern weg, um Spielpraxis zu sammeln.


Ohne Einsatzminute

Ein ähnliches Schattendasein fristet auch ein Defensivaktuer bei Bayer Leverkusen. Die Rede ist von Roberto Hilbert. Auch er stand, genau wie Hoffmann, in keinem Ligaspiel im Kader. Auch er möchte deswegen seine Situation verbessern. „Wenn im Winter eine interessante Anfrage kommt, werden wir uns zusammensetzen und sicher eine Lösung finden“, erklärte der 32-Jährige ebenfalls im kicker. „Ich bin fit und möchte spielen. Und das ist im Moment nicht gegeben“, kündigte der ehemalige Nationalspieler seinen Abschied an.

Baustelle Außenverteidigung

Könnte sein Weg nach Hannover führen? Warum nicht? Auch hier versucht sich ein Spieler mit Nationalmannschaftserfahrung auf der rechten Defensivseite. So richtig überzeugend sind seine Leistungen allerdings nicht. Daher probierte Trainer Daniel Stendel oft einen anderen Rechtsverteidiger aus. Und stellte so Waldemar Anton auf den Flügel, der innen aber sein größtes Potential besitzt. Ein Neuzugang wäre demnach nur folgerichtig.

Leverkusener 1 Jahr später

Die Hannoversche Allgemeine Zeitung will von einem möglichen Transfergeschäft erfahren haben. So könnte es einen Leverkusener ein Jahr später nach Hannover verschlagen. Bleibt zu hoffen, er startet kurz vor der Winterpause nicht ebenso durch, wie Stefan Kießling vor Jahresfrist.

Gib uns ein Like und Folge uns
19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.