Wildert Hannover 96 wieder beim „Club“?


Hannover – Verliert der 1. FC Nürnberg einen weiteren Spieler an Hannover 96? Martin Bader und Christian Möckel, beide ebenfalls Ex-Cluberer, scheinen die Fühler nach einem weiteren Stammspieler der Franken ausgestreckt zu haben.

Ist in den Fokus der Niedersachsen geraten: Georg Margreitter. Foto: Micha Will/Bongarts/Getty Images.

Ist in den Fokus der Niedersachsen geraten: Georg Margreitter. Foto: Micha Will/Bongarts/Getty Images.

Österreicher für die Defensive?

In den Jahren 2010 bis 2012 machte Hannover 96 gute Erfahrungen mit Verteidigern aus der Alpenrepublik. Emanuel Pogatetz (jetzt Union Berlin) hielt die Abwehr bei den Reisen der Hannoveraner durch die Europa League zusammen. Jetzt rückte ein Landsmann des 33-Jährigen wohl in den Fokus der 96-Macher: Georg Margreitter.

Stammspieler in Nürnberg

Laut kicker ist man in Hannover auf den 27-Järhigen Rechtsfuß aufmerksam geworden. Letzte Spielzeit verstärkte der Innenverteidiger den „Club“ und kam als Stammspieler auf 25 Einsätze. Auch in den beiben ersten Spielen in dieser Saison, stand Margreitter in der Startelf des 1. FC Nürnberg.

Vetrag bis 2019

Zu seinen positiven Eigenschaften werden ein gutes Kopfballspiel und Zweikampfstärke gezählt. Günstig dürfte eine Verpflichtung für Hannover 96 hingegen nicht werden. Der Vertrag des Innverteidigers läuft bis 2019 und mit Niclas Füllkrug haben die Franken in diesem Sommer bereits einen Stammspieler an den Maschsee ziehen lassen müssen. Da könnte die Latte nun noch ein Stück höher hängen.

Kind kündigt Neuzugang an

„Zusätzlich zu Sane wollen wir noch jemanden verpflichten. Es kommt noch einer“, zitierte der kicker Klubchef Martin Kind. Im Visier sie dabei ein „leistungsstarker Innenverteidiger“. Margreitter hat in seinem ersten Zweitligajahr bewiesen, diesen Kriterien zu entsprechen.

Gib uns ein Like und Folge uns
19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.