Warum sich Leistung (doch nicht) lohnt


Ein Kommentar zur Nichtnomminierung Ron-Robert Zielers ins DFB Team

An einem liegt es sicher nicht: Ron-Robert Zieler.

Der Keeper strahlt in dieser Saison die Ruhe und Gelassenheit aus, die ihm in einigen Situationen in den Vorsaisons abgegangen war. Er sieht sich hinter einer fehlerbehafteten und verunsicherten Abwehrreihe und hat bereits zu diesem Zeitpunkt (gefühlt) mehr Großchancen vereitelt, als in der gesamten letzten Saison.

Ihn in dieser Phase nicht mehr zu nominieren, ist eine fatale Botschaft. Er hat sich verbessert und seine Leistung auf hohem Niveau stabilisiert und just dann, fliegt er aus dem Kader. Ja, Andreas Köpcke hatte angekündigt, dass man auch andere Kandidaten im Kreise der Nationalmannschaft testen wollte. Doch muss es dann heißen, Zieler bleibt zuhause? Kann man nicht auch nacheinander die anderen Torhüter einladen? Das eine mal ter Stegen, das andere Mal Leno? Beide sind starke Keeper – auch wenn ter Stegen beim FC Barcelona gerade einige Wackler drin hatte – doch das ist Zieler auch.

Und genau deswegen scheint sich Leistung doch nicht zu lohnen. Zieler sollte es allen jetzt zeigen. Und genau das wird er auch.

TB_logos__light_horizontal

Gib uns ein Like und Folge uns
19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.