Kramny lässt spielen was die Mannschaft kann


Vor dem Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart hat sich Tom von Rund um den Brustring für das Gegnerinterview zur Verfügung gestellt.

Moin. Stell dich den Lesern doch kurz vor. Wer bist du? Wo kommst du her? Seit wann bist du VfB Fan und warum?

Hallo. Ich bin Tom und komme aus Hessen. Zusammen mit meinem Kollegen Lennart betreibe ich den Blog „Rund um den Brustring“ und den einzigen Fanpodcast rund um den VfB Stuttgart der etwa alle zwei bis drei Wochen erscheint. Für mich war das als gebürtiger Schwabe relativ klar – der VfB wurde mir praktisch in die Wiege gelegt. Erster Stadionbesuch noch vor der Einschulung und dann bleibt man aufgrund von Heimatverbundenheit und Freunden eben hängen. Mein Kollege Lenny kam als Hesse eher aufgrund der erfolgreichen 90er Jahre zum VfB und ist beim „sympathischen Underdog“ hängen geblieben. Rund um den Brustring findet man auch auf Twitter und Facebook.

Seit November 2015 (1:4 in Dortmund am 14. Spieltag) ist Stuttgart ungeschlagen. Was ist los bei euch? Nur Kramny?

Ich reibe mir immer noch die Augen. Nur Kramny? Sicher nicht, aber er hat es geschafft aus vielen Einzelkünstlern endlich eine Mannschaft zu formen. Unsere Qualität gerade in der Offensive ist denke ich unbestritten und blitzte auch schon unter Zorniger auf. Das Glück ist zurück und es steht endlich eine Mannschaft auf dem Platz.

Was hat Zorniger falsch gemacht? Was macht Kramny besser?

Zorniger ist meiner Meinung nach an seinem dogmatischen System gescheitert. Ich war anfangs sehr überzeugt von seinem Ansatz, allerdings war die Mannschaft mit seinem Powerplay sehr überfordert, allen voran unsere Innenverteidigung die manchmal gar nicht wusste, wie ihr geschieht. Man muss einfach sagen, dass die Spielweise zu risikoreich war und irgendwann hat die Mannschaft nicht mehr ans System geglaubt. Schlussendlich hat Zorniger auch durch seine Aussagen in der Presse die Mannschaft verloren und dann ging es dahin. 

Kramny lässt spielen was die Mannschaft kann. Absicherung hat Priorität, es wird mehr über die Flügel gespielt und das Pressing wird auf aussichtsreiche Situationen reduziert. Kramny hat das Gemeinschaftsgefühl in den Vordergrund gestellt. Auch die Aktion für unseren Pechvogel Ginczek auf Schalke (Einlaufjacken mit Ginczek Flock und der Nummer 33) und diverse andere Aktionen in den Social Media der Spieler zeigen deutlich, dass wir endlich eine Mannschaft mit Teamgeist haben, die füreinander einsteht.

Bis auf Schalke (1:1 am Sonntag) habt ihr alles gewonnen. Ihr seid das beste Team der Rückrunde. Abstieg ist kein Thema mehr. Hättet ihr das so schnell erwartet?

Ich hätte das niemals so schnell erwartet. Der Sieg gegen Wolfsburg vor der Winterpause war schon einigermaßen surreal und alles was danach passiert ist kam zumindest für mich absolut unerwartet. Wenn ich da an einige Podcast-Folgen aus dem November so denke muss ich schon etwas schmunzeln. Ich oder besser gesagt wir haben uns da schon wieder auf eine weitere Saison Abstiegskampf bis zum Schluss eingestellt. Noch sind wir nicht durch, mein Blick geht nach den letzten Saisons ehrlich gesagt immer noch nach unten. Trotzdem stimme ich zu, dass da normalerweise nichts mehr passieren sollte.

Wandelt ihr auf den Spuren des BVB aus der letzten Saison? Ist sogar Europa drin?

Schwer zu sagen, ich denke der BVB hat doch noch deutlich höhere Qualität als wir. Ich bin sehr gespannt, wie stabil unsere Mannschaft wirklich schon ist wenn die ersten Rückschläge kommen. Bislang scheinen wir ja ziemlich gefestigt zu sein. Das Pokal-Aus gegen den BVB scheint nichts geändert zu haben und nach einer miesen ersten Halbzeit gegen Schalke kam die Mannschaft in der 2. Halbzeit zurück als wäre es nichts und muss sich zum Schluss eigentlich noch darüber aufregen nicht drei Punkte mitgenommen zu haben.
Mir reicht es, wenn wir diese Saison frühzeitig nichts mehr mit dem Abstieg zu tun zu haben. Holen wir aus den nächsten drei Spielen (Hannover, Gladbach, Hoffenheim) mindestens sieben Punkte können wir den Blick aber definitiv nach oben richten.

Beste Rückrundenmannschaft empfängt schlechteste Rückrundenmannschaft. Ein klares Ding. Oder etwa nicht?

Wie schnelllebig der Fußball ist haben wir in dieser Rückrunde eindrucksvoll bewiesen. Ich gehe allerdings auch von einer klaren Sache aus, sofern unsere Mannschaft das Spiel nicht unterschätzt. Gegen Schalke hat man in der 1. Halbzeit deutlich gesehen was passiert wenn wir nicht 100 % geben.

Wie beurteilst du aus der Ferne Hannover 96?

Ich bin an Hannover ehrlich gesagt nicht so nahe dran. Ich würde euch als typische Mittelfeldmannschaft mit Ausschlägen nach oben und nach unten beschreiben. Nach dem Aufstieg 02/03 relativ stabil in der Liga, nach dem Suizid von Robert Enke mit letzter Kraft die Liga gehalten und die Folgesaison beeindruckend reagiert und sogar Europa geschafft. Dann stablisierte man sich im (oberen) Mittelfeld mit Trend nach unten und diese Saison kam der krasse Absturz den ich mir aus der Ferne auch nicht so ganz erklären kann. Was in den letzten Jahren sicherlich immer wieder hoch kam waren der Disput zwischen eurer Fanszene und Martin Kind, auch im Zusammenhang mit der 50+1 Regel. Ansonsten hatte ich nicht den Eindruck, dass besonders gute sportliche Entscheidungen getroffen wurden. Der Kader ist einfach zu schwach und falsch zusammen gestellt. Es fehlt einfach an Qualität.

Was sind in deinen Augen die Gründe für den sportlichen Absturz?

Schmadtke hätte man niemals gehen lassen dürfen denke ich. Dazu die meiner Meinung nach unfassbar schlechte Kommunikation von Kind damals mit Slomka und dann Dufner. Was soll man von einem Manager erwarten der praktisch schon abgesägt ist? Dann die unnötige Verlängerung mit Frontzeck von dem man nicht unbedingt überzeugt war. Zusammengefasst: Die Fluktuation ist zu hoch, bei uns war das (ja, hoffentlich WAR es das) ein ähnliches Problem. Ständige Trainerwechsel, keine Konzeption bei der Kaderzusammenstellung. Da muss dann ein Dutt bei uns kommen um all die Fehler der letzten Jahre auszubügeln. Das alles wirkt sich auf den Kader aus:
Spieler wie Ya Konan, Diouf, Stindl, Bittencourt und Rudnevs wurden nicht vernünftig ersetzt. Wenn ich an Identifikationsfiguren und Hannover denke fallen mir allenfalls noch Zieler und Schulz ein. Der Kader ist an sich schon nicht so stark und dann kommt noch Verletzungspech dazu und das war es dann. Schaaf steht da vor einem Scherbenhaufen.
Ich habe bei euch nicht den Eindruck, dass man in Ruhe und konzeptionell arbeiten konnte. Das Resultat ist schlechte Stimmung, ein nicht gut zusammen gestellter Kader und man befindet sich in einem Strudel in dem sich der VfB auch lange befand. Da klappt dann einfach nichts. Als ich eure Spieler nach dem 0:1 gegen Augsburg gesehen habe war für mich klar: Das Ding ist durch. Die pure Angst lähmt und nimmt jegliche Leichtigkeit die so wichtig ist im Fußball. Irgendwann muss da mal ein dreckiger Sieg her aus dem die Mannschaft Kraft sammeln kann. Damit könnt ihr sehr gerne nach dem Spiel gegen uns anfangen.

Gibt es einen 96 Spieler auf den der VfB besonders aufpassen muss?

Ich halte Kiyotake für sehr gefährlich. Leider fiel der sehr lange aus und konnte auch gegen Augsburg nicht unbedingt seine Qualität zeigen. Ich bin gespannt wie er gegen uns auftreten wird. Wenn er wieder in Form kommt habt ihr noch eine Chance.

Was würdest du Auswärtsfans empfehlen? Was muss man auf einer Stuttgartfahrt unbedingt gemacht haben?

Im Turmforum im Hauptbahnhof gibt es eine Ausstellung über Stuttgart 21. Die muss man sich nicht unbedingt geben, aber die Aussicht von ganz oben ist ganz nett. Wer etwas mehr Zeit hat kann auch den Stuttgarter Fernsehturm besuchen der lange geschlossen war. Da wird wirklich eine bombastische Sicht über den Stuttgarter Kessel geboten. Ein Besuch des Fernsehturms kann man auch perfekt mit einer Fahrt mit der Zacke, einer Zahnradbahn, vom Marienplatz raus aus dem Kessel nach Degerloch verbinden. Von dort sind es nur noch gut 500 m (manche werden mich für den Tipp lynchen, in Degerloch spielt der Stadtrivale Stuttgarter Kickers).

Und zum Schluss: Lennarts und deinen Tipp bitte.

Lennart: 3:1 Tom: 2:0

 

 

 

Quelle Stadionbild:  RudolfSimon – Eigenes Werk,

Gib uns ein Like und Folge uns
19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “Kramny lässt spielen was die Mannschaft kann