Tschauner mit weißer Weste gegen Karlsruhe und Sieg in München vor Augen


Hannover – Philipp Tschauner hält in den ersten Saisonwochen viele Punkte fest und zeigt starke Paraden. Eins gelingt ihm dabei seit dem Auftaktspiel nicht: Zu Null zu spielen. Bis Mittwoch. Gegen Karlsruhe behält der Keeper erstmals nach Kaiserslautern wieder eine weiße Weste.

Philipp Tschauner wird zu oft von seinen Vorderleuten im Stich gelassen. Foto: Andreas Schlichter/Bongarts/Getty Images

Philipp Tschauner kassiert erstmals kein Gegentor. Foto: Andreas Schlichter/Bongarts/Getty Images

Gute Balance

Obwohl der 96-Torwart insgesamt gut in die Saison gestartet ist, konnte ihm dieses Kunststück vor dem Spiel gegen Karlsruhe nur auf dem Betzenberg gelingen. Am Mittwoch war es dann erneut so weit. „Ich muss keinen Ball problematisch halten. Das spricht auch dafür, dass wir wenig zugelassen haben“, zeigte sich der 30-Jährige mit seinen Vorderleuten zufrieden. „Wir haben eine gute Balance gefunden“, stellte er zu den Gründen für die stabilere Defensive fest.

Bislang ungeschlagen in englischer Woche

Drei Spiele in sieben Tagen. Da kann man innerhalb einer Woche viele Punkte sammeln. Das ist auch bei 96 das Ziel. „Wir wollten aus den Spielen in der englischen Woche so viel Punkte wie möglich rausholen,  das sind jetzt aktuell vier“, rechnete Tschauner vor. Damit blieb man im Bielefeld und gegen Karlsruhe ungeschlagen.

Voller Selbstbewusstsein nach München

Doch damit gibt sich in Hannover natürlich niemand zufrieden. Die Augen sind bereits auf den kommenden Gegner gerichtet: „Wir fahren jetzt nach München, um dort zu gewinnen und den nächsten Dreier einzufahren. Das ist unser Ziel.“ Mit einer konzentrierten Defensivleistung könnte man den ersten Schritt dahin machen. Doch auch offensiv soll es besser laufen. Sorgen macht sich der Keeper jedenfalls nicht: „Die Dinger werden vorne wieder reinfallen, wie zu Saisonbeginn auch.“

 

Gib uns ein Like und Folge uns
19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.