96 ballert sich für den HSV warm – 11:0 gegen den OSV


Testspiel gegen den OSV Hannover Foto: www.hannover96.de

Testspiel gegen den OSV Hannover Foto: www.hannover96.de

Hannover 96 testete am Dienstag gegen den Landeslisten OSV Hannover. Das Team von Trainer Thomas Schaaf gewann bei freiem Eintritt und Fritz-Walter Wetter standesgemäß mit 11:0.

Die „Roten“ kontrollierten 90 Minuten lang das Spiel. Der Bundesligist ließ seinem Gegner kaum Raum und zwang ihn immer wieder nach wenigen Sekunden zum Ballverlust. Nach 16 Minuten verließ Ceyhun Gülselam nach einem Schlag auf den Oberschenkel verletzungsbedingt den Platz. Für ihn kam der U19-Spieler Gianluca Zentler in die Partie. In der ersten Halbzeit mangelte es bei 96 an der Chancenverwertung. In der 2.Halbzeit spielte man die Partie locker herunter.

Artur  Sobiech zeigte mit drei Toren (darunter ein Elfmeter) besonders treffsicher.  Schmiedebach und Szalai trafen jeweils  doppelt. Almeida, Witte, Feierabend und Zentler erzielten jeweils einen Treffer. „Jedes Tor, das man schießt ist gut, weil man damit ein Erfolgserlebnis hat. Das positive Gefühl ist wichtig, deswegen können wir uns auch über dieses Ergebnis freuen. Aber wir müssen das jetzt dann auf einem anderen Niveau auch bestätigen. Ein Wettkampf in dieser Form ist oft besser als im Training. Zum einen gibt es viele, die nicht so oft gespielt haben, die können in solchen Spielen Spielpraxis bekommen. Zum anderen ist es wichtig, um im Rhytmus zu bleiben“, zeigte sich der Coach zufrieden mit Ergebnis und Spiel.

96: Zieler (46. Tschauner) – Sorg (46. Witte), Sane, Schulz, Prib (46. Ritza) – Gülselam (16. Zentler), Hoffmann – Bech (46. Saint-Maximin), Schmiedebach (46. Wolf) – Almeida (46. Sobiech), Szalai (46. Feierabend) 

Die elf Tore zum Nachlesen:
1:0 (9.)Manuel Schmiedebach: Der gebürtige Berliner fasste sich ein Herz und schoss aus der 2.Reihe auf das Tor des OSV. Der Ball schlug perfekt ins linke untere Eck ein.

2:0 (13.) Adam Szalai: Szalai schoss den Ball direkt aus der Drehung ins Tor. Allerdings sah der Keeper des OSV bei seinem Abwehrversuch nicht grade gut aus.

3:0 (18.) Manuel Schmiedebach: Adam Szalai brachte eine Flanke vom rechten Flügel in den Strafraum, Schmiedebach traf zum zweiten Mal.

4:0 (38.) Adam Szalai: Der gegnerische Torhüter lief aus seinem Tor und schlug ein Luftloch. Szalai konnte locker einschieben.

5:0 (45.) Hugo Almeida: Der Portugiese schoss aus dem rechten Halbfeld auf das Tor und traf ansehlich.

6:0 (55.) Steffen Witte: Der Youngster erhöht auf 6:0.

7:0 (64.) Niklas Feierabend: Gut herausgespielter Konter: Stürmer Artur Sobiech legte auf rechts rüber zu Feierabend der vollenden konnte.

8:0 (72.) Artur Sobiech: Der Pole traf per Foulelfmeter zum 8:0.

9:0 (84.) Artur Sobiech: Die Spieler des OSV blieben stehen und schauten nur noch zu, Sobiech schob locker ins rechte Eck.

10:0 (86.) Gianluca Zentler: Der U19-Spieler nutzte einen Abpraller und traf mit Glück und Geschick aus der zweiten Reihe.

11:0 (88.) Artur Sobiech: Sobiech stand da wo ein Stürmer stehen muss und konnte per Kopf zum Endergebnis abstauben.

Gib uns ein Like und Folge uns
19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.