So stürmisch wird es zum Auftakt für Tayfun Korkut


Hannover – Tayfun Korkut ist neuer Trainer beim 1. FC Kaiserslautern. Seine neue Mannschaft empfängt am Freitagabend mit Hannover 96 einen Aufstiegsfavoriten auf dem Betzenberg. Der Gast möchte es zu einem stürmischen Erlebnis machen.

Wie in 2011 soll es auch heute einen 96-Sieg auf dem Betzenberg geben. Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Wie in 2011 soll es auch heute einen 96-Sieg auf dem Betzenberg geben. Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

„Hannover ist absoluter Aufstiegsfavorit“

Korkut sieht sein Team in der Außenseiterrolle: „Mit Sicherheit sind wir in dieser Partie der Herausforderer, aber wir sind gut vorbereitet“, sagte der Coach auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Seinen ehemaligen Verein sieht er vor Beginn der Saison in einer guten Ausgangsposition: „Hannover ist ein absoluter Aufstiegsfavorit, hat als Absteiger alle wirtschaftlichen Möglichkeiten. Der Verein hat den Kader weitgehend zusammengehalten, hat zudem Spieler mit Erstligaerfahrung geholt. Das ist eine sehr gute Mannschaft.“ Chancenlos ist der FCK in seinen Augen dennoch auf keinen Fall: „Wir haben in den letzten Wochen viel erarbeitet, das wollen wir auf den Platz bringen. Wir wollen mutig sein und unsere Waffen einsetzen. Wir haben den Faktor Betzenberg, haben Fans im Rücken, da werden wir alles reinhauen und unsere Chance suchen.“

Hat Einiges vor: FCK-Trainer Tayfun Korkut. Foto: Alexander Scheuber/Bongarts/Getty Images)

Hat Einiges vor: FCK-Trainer Tayfun Korkut. Foto: Alexander Scheuber/Bongarts/Getty Images)

96 mit breiter Brust und Offensivdrang

96-Coach Daniel Stendel freut sich nach seinen Aussagen vor dem Auftaktmatch auf den Saisonstart: „Die Vorfreude ist sehr groß. Die Vorbereitung war lang. Es ist gut, dass es jetzt wieder um Punkte geht.“ Auswärts in Kaiserslautern ist ein schwerer Brocken zum ersten Spieltag: „Wir haben Respekt vor dem Gegner. Wir konzentrieren uns aber auf uns. Unser Ziel ist, unser Spiel durchzubringen und unsere Qualitäten auf den Platz zu bringen“, will Stendel Tayfun eine stürmische Heimpremiere bescheren.

Ohne Füllkrug aber mit Sane

Niclas Füllkrug ist nach seiner Riss- und Quetschwunde unterhalb des linken Knies nicht rechtzeitig fit geworden. Dennoch tritt 96 mit großer Offensivstärke an: Ganz vorne drin wird Artur Sobiech stürmen. Rechtzeitig zum Saisonstart befindet er sich scheinbar in der Form seines Lebens. Flankiert wird der Stürmer von Felix Klaus auf der linken Seite und Martin Harnik rechts. Um Salif Sane ranken sich viele Gerüchte. Fest steht, er wird zusammen mit Waldemar Anton die Innenverteidigung bilden. Als Linksverteidiger dürfte Miiko Albornoz starten und Oliver Sorg rechts defensiv verteidigen. Im zentralen Mittelfeld soll Kapitän Manuel Schmiedebach die Bälle erobern und zusammen mit Iver Fossum, sowie Spielmacher Sebastian Maier gefährliche Pässe in die Spitze spielen.

Voraussichtliche Aufstellungen:

1. FC Kaiserslautern: Weis – Mwene, Vucur, Ziegler, Aliji – Moritz, Ring – Görtler (Pich), Halfar, Gaus – Osawe

Hannover 96: Tschauner – Sorg,  Anton, Sane, Albornoz – Schmiedebach, Fossum, Maier – Hanrnik, Sobiech, Klaus

Gib uns ein Like und Folge uns
19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.