Füllkrug im Interview – Mit ihm kam die Wende


Hannover – Als Niclas Füllkrug in der 65. Minute eingewechselt wird, liegt Hannover 96 im Heimspiel gegen Heidenheim mit 1:2 zurück. Fünf Minuten später ist die Partie gedreht. Füllkrug bringt die Wende. Nach dem Spiel stellt er sich den Fragen der Journalisten. TheWalkingRed fasst das Gespräch zusammen.

Er brachte die Wende: 96-Stürmer Niclas Füllkrug. Foto: imago/foto2press

Er brachte die Wende: 96-Stürmer Niclas Füllkrug. Foto: imago/foto2press


Herr Füllkrug, herzlichen Glückwunsch zu ihrem Tor. Mit ihrer Einwechslung wurden die Weichen in Richtung Heimsieg gestellt, finden Sie nicht?

Es war natürlich gut, dass wir durch das Tor einen Aufschwung bekommen haben. Grundsätzlich war es ein sehr zerfahrenes Spiel. Auch ich als Einwechselspieler musste mich in das Spiel reinfinden. Wir waren zum Schluss auch defensiv noch sehr gefordert.


Sie kommen rein und machen das Tor. Auch schon gegen Aue. Hoffen Sie jetzt auf die Startelf?

Natürlich wünsche ich mir das. Wenn ich in Stuttgart eingewechselt werde und wieder treffe, ist das aber auch gut (lacht). 90 Minuten auf der Bank müssen aber nicht sein. Ich möchte so viel wie möglich spielen. Heute zählt aber nur der Sieg. Wir müssen noch einiges verbessern. Daran gilt es anzusetzen.

Was gilt es aus ihrer Sicht zu verbessern?

Wir waren hochmotiviert. In der ersten Minute hätten wir aber gleich ganz klar erwischt werden können. Das darf uns nicht passieren. Danach wir waren sehr präsent und man hat auch eine gewisse Dynamik gesehen. Ein Spiel auf ein Tor ist sehr kräfteraubend. Wir mussten immer wieder ins Gegenpressing gehen und den Ball erobern. Wir haben dann einen kleinen Moment nachgelassen. Dann steht plötzlich einer frei vor Tschauni (Philipp Tschauner, Anm. d. Red.) und haut ihn rein. Wir müssen uns in der Defensivbewegung verbessern.

 

Herr Füllkrug, vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg für das Spiel in Stuttgart.

Gib uns ein Like und Folge uns
19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.