Felix Klaus ist auf dem Weg zum Leistungsträger


Hannover  – Felix Klaus ist mit großen Erwartungen verbunden vor einem Jahr nach Hannover gewechselt. In seiner ersten Saison bliebt er hinter den Erwartungen zurück. Der Start der neuen Spielzeit zeigt: Der Flügelflitzer hat sich viel vorgenommen.

Felix Klaus gibt bei Hannover 96 Vollgas. Foto: imago/Eibner

Felix Klaus gibt bei Hannover 96 Vollgas. Foto: Deutzmann/Eibner-Pressefoto/Eibner/imago

Enttäuschung in erster Saison

Bei Hannover 96 setzte man im Sommer 2015 große Hoffnungen auf Klaus. Er sollte das Update zu Leonardo Bittencourt werden. Leider gelang ihm das selten. Er zeigte sich wenig robust und zweikampfschwach. Insgesamt spielte er 793 Minuten, verteilt auf 18 Spiele. Dabei gelang ihm nur ein Tor.

Gute Vorbereitung und Saisonstart

In der Vorbereitung zu dieser Saison schlug nun die Stunde des 23-Jährigen. Er erzielte nicht nur das erste Tor, sondern zeigte auch im Anschluss stabile Leistungen auf hohem Niveau. Das Wichtigste war jedoch: Er blieb verletzungsfrei. Unter Daniel Stendel zeigte sich der Ex-Freiburger außerdem deutlich durchsetzungsstärker. Der Start in die neue Spielzeit gelang ihm ebenfalls. Er kam bisher in allen Pflichtspielen zum Einsatz und konnte dabei, inklusive Pokal, drei Tore vorbereiten und einen Treffer selbst erzielen. „Ich denke, wir können alle zufrieden sein. Sieben Punkte in drei Spielen ist denke ich sehr gut“, zeigte sich auch der Spieler selbst im Gespräch mit 96TV zufrieden mit dem Saisonstart.

Hohe Qualität im Kader

Besonders in der Offensive läuft es bei dem Klub von der Leine. Acht Tore in der Liga und drei weitere im Pokal sprechen da eine deutlichen Sprache. „Man muss schon sagen, dass wir eine hohe Qualität dieses Jahr haben. Wir können von der Bank immer wieder brutale Spieler nachschießen“, sieht Klaus die Gründe für die gute Offensivarbeit in der hohen Qualität des Kaders.

Gute Vorsätze

Seine persönliche Bilanz nach vier Pflichtspielen ist bereits besser, als nach der gesamten vergangenen Saison. Dadurch tankte der Flügelflitzer viel Selbstbewusstsein: „Ich habe mir viel vorgenommen dieses Jahr. Ich wollte bessere Spiele zeigen als letztes Jahr, und ich denke, dass ist mir in den ersten viel Spielen sehr gut gelungen. Daran will ich anknüpfen.“ Hält der Spieler Wort, werden die 96-Fans in dieser Spielzeit viel Freude an dem 23-Jährigen haben.

Gib uns ein Like und Folge uns
19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.