Jungs, ihr habt euch gut gewehrt


96 hat sich leider nicht belohnt. Mit einer defensiv sehr engagierten Leistung, wehrte sich der Tabellenletzte lange Zeit sehr gut. 96 ärgerte den BVB und ließ ihn nur zu einem 1:0 Arbeitssieg kommen. Henrikh Mkhitaryan erzielte in der 57. Minute das Tor des Tages. Der Gast ließ den Gastgebern kaum Räume. Einer half dem anderen. Darauf lässt sich in der kommenden Woche aufbauen. Tritt Hannover 96 jede Woche als geschlossene Mannschaft auf, kann das große Ziel erreicht werden.

 Beide Trainer ändern die Startelf

Thomas Tuchel tauschte beim BVB drei Positionen im Verglich zum 96_in_Dortmund3:1 Pokalerfolg beim VfB Stuttgart unter der Woche: Subotic kehrte nach dem 15. Spieltag zurück ins Team und ersetzte Sokratis. Castro spielte für Durm und Kagawa für den angeschlagenen Aubameyang. Thomas Schaaf veränderte sein Team sogar auf fünf Positionen. Almeida und Szalai fielen im Sturm aus, dafür rückten Sobiech und Karaman in die Startelf. Für Kapitän Christian Schulz (Magen-Darm-Infekt) verteidigte Ceyhun Gülselam. Salif Sane für Schmiedebach und Miiko Albornoz, der beim 0:1 gegen Mainz noch auf der Tribüne saß, für Yamaguchi komplettierten die Änderungen. Insgesamt fehlten Hannover 96 acht Spieler. Vor der Viererkette gab es drei Absicherungen über die das Spiel aufgezogen werden sollte. Zwei Spieler davor für die Halbpositionen und einer echten Spitze. Frontzecks Tannenbaum war zurück. Bei Dortmunder Angriffen wurde in einem kompakten 4-5-1 verteidigt. In der Offensivbewegung sollte es sich flexibel in ein 4-3-3 verwandeln.

Die Gäste zeigen sich defensiv stabil

Die Gäste präsentierten sich trotz Notelf in guter Verfassung. Hannover 96 versuchte den Hausherren das Leben schwer zu machen und attackierte früh die angreifenden Spieler des BVB. Die Borussia hatte über 70% Ballbesitz, konnte sich aber nicht entscheidend in Szene bringen. So war es eine Standardsituation die für die größte Gefahr vor dem Gästetor sorgte: Marco Reus zielte in der 16. Minute zu genau und setzte seinen Freistoß an die Querlatte. Dortmund bestimmte  in der Folgezeit das Geschehen. Angriffe der Hausherren wurden entweder gut verteidigt, oder die Dortmunder Angreifer scheiterten an einem sehr guten Ron-Robert Zieler.

Hannover 96 wurde gegen Ende der ersten Halbzeit etwas forscher. Hoffmann scheiterte mit einem Kopfball in der 41. Minute an BVB Keeper Bürki.

Ein Tor reicht zum Sieg

Das Spiel  wurde in der zweiten Hälfte zerfahrener. Viele Unterbrechungen prägten die Partie. In der 57. Minute war es ein Geniestreich Mkhitaryans, der für die Entscheidung sorgte. Im Anschluss an einen eigenen Angriff, waren die Gäste nicht nah genug an den Gegenspielern. Mkhitaryan wurde nicht entscheidend angegriffen und konnte aus 20 Metern mit einem präzisen Schuss ins rechte untere Eck vollenden.

Die Gäste schafften es in der Folgezeit nicht entscheidenden Druck auszuüben. So plätscherte die Partie vor sich hin. Hannover war bemüht, ließ es wiederholt an Durchschlagskraft in der Offensive vermissen. Da auch die Hausherren nicht mehr mit letzter Konsequenz auftraten, blieb es bei dem knappen Vorsprung.

Niederlage als Mutmacher

Hannover 96 zeigte sich gegenüber der 0:1 Heimniederlage gegen Mainz in der Vorwoche deutlich verbessert. Auch wenn keine Punkte mitgenommen wurden, lässt es sich an diesem Auftritt aufrichten. Hannover 96 empfängt am kommenden Spieltag den FC Augsburg und muss unbedingt gewinnen. Im Niedersachsenstadion kann wieder auf die Unterstützung der eigenen Zuschauer gebaut werden.

Daten zum Spiel:

Borussia Dortmund: Bürki – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – Ginter (75. Weigl) – Gündogan, Castro (64. Pulisic) – Mkhitaryan (75. Durm) , Kagawa – Reus

Hannover 96: Zieler – Sakai, Milosevic, Gülselam, Albornoz – Sane, Hoffmann, Prib (72. St. Maximin) – Karaman, Bech – Sobiech

Tore:
1:0 Mkhitaryan (57.)

Gelbe Karten:
Kagawa / Prib

Schiedsrichter:
Perl

Zuschauer:
80.900

Gib uns ein Like und Folge uns
19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.