Tuchel ist ein Freund des Ballbesitzfußballs


Hannover 96 spielt am Samstag im Westfalenstadion gegen Borussia Dortmund. Vor dem Spiel stand BVB Fan und Fußball-Trainer Thomas Rede und Antwort.

Moin Thomas, stell dich uns doch einmal kurz vor. Seit wann bist du BVB Fan und warum?

Mein Name ist Thomas. Ich bin am 29.05.1982 geboren und bin Fußball-Trainer (A-Lizenz).  Ich bin total fußballverrückt. An vielen taktischen Ausrichtungen interessiert, aber sehr gerne auch einfach „nur“ Fan, der sich berieseln lässt von tollen Emotionen und einem tollen Spiel. Seitdem ich denken kann bin ich BVB-Fan. Meine Eltern sagen mir, ich war sehr früh von der Farbe beeindruckt und konnte mich immer daran erfreuen.

Im Sommer endete die Ära Klopp. Was unterscheidet Tuchel von seinem Vorgänger?

Aus meiner Sicht haben die beiden mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten. Tuchel ist ein Freund des Ballbesitz-Fußballs mit hoher Passquote und Ruhe im Spiel. Er variiert Taktik mehrmals im Spiel. Der Gegner kann sich nicht konstant darauf einstellen. Klopp tendiert zum überfallartigen Fußball. Der war jahrelang erfolgreich. Dieser prägte eine Ära und inspirierte einige Bundesligisten, spätestens ab dem Jahr 2011. Heute ist es ausrechenbar geworden und gegnerische Teams können sich besser darauf einstellen.

45 Punkte aus 20 Spielen. Ihr spielt quasi eine Meisterrunde. Wären da nicht die Bayern. Vizemeisterschaft schon gebucht?

Obwohl ich denke, dass man diesen Vorsprung „eigentlich“ nicht mehr aus der Hand geben darf, müssen wir insbesondere in den nun anstehenden Wochen mit dem (O-Ton) „kleinsten Kader aller Bundesligisten“ der hohen Belastung standhalten und dürfen nicht einknicken. Zwar müssten auch dann die anderen Teams erstmal selbst eine Serie starten. Mir persönlich ist es dennoch zu früh für das Thema „Vizemeisterschaft“, zumal ich eher auf den Abstand zu Platz 4 schaue. Der direkte CL-Einzug wäre nach der letzten Saison Balsam für BVB-Fanseelen und wird dem eigenen Anspruch gerecht.

Morgen müsst ihr im Pokalviertelfinale nach Stuttgart. Halbfinale fest eingeplant?

Ich bin beeindruckt von der Stuttgarter Entwicklung, insbesondere von dem nun eindrucksvollen Spiel nach vorne, welches viel besser defensiv abgesichert ist als unter Zorniger. Das wird sehr sehr schwer für uns. Ich hoffe aber natürlich, dass wir es packen und bin guter Dinge.

Die Woche danach ist Europa League. Porto wird kein Selbstläufer oder?

Mit Porto kommt quasi ein CL-Gegner. Ich sehe in diesem viele Vorteile im Sinne eines sportlichen Messens auf hohem Niveau und er ist sehr reizvoll. Es wird natürlich sehr schwer, aber ich habe ein sehr gutes Gefühl.

Und mittendrin kommt Samstag der angeschlagene Tabellenletzte. Ein Pflichtsieg. Wie motiviert man sich da?

Ohne Hannover 96 zu nahe zu treten: Wenn man dreimal so viele Punkte bisher auf dem Konto und ein Heimspiel hat, dann darf man das als Pflichtaufgabe ansehen, ja. Allerdings habe ich die Punkte noch nicht fest gebucht. Ich rechne einerseits mit einigen Veränderungen bedingt durch Rotation in unseren Reihen und ich bin gespannt, wie der dünne Kader, der im Winter nicht verstärkt wurde, das auffängt. Andererseits hat 96 einen erfahrenen Trainer, viele erfahrene Spieler, hat unter der Woche kein Spiel und grundsätzlich – trotz der prekären Situation – in Dortmund nichts zu verlieren. Das Spiel könnte aus unserer Sicht zäh werden, ich rechne aber mit einem Sieg. Wie man sich motiviert? Rotationsbedingt reingeworfene Spieler wollen sich beweisen, die Mannschaft will früh die Champions League klar machen. Der Trainer wird die Konzentration im Team hochhalten.

Wie beurteilst du aus der Ferne Hannover 96? Worin siehst du die Gründe für den Absturz der 96er?

Ich kann es tatsächlich nur aus der Ferne beurteilen und bin sehr überrascht. Zu den Europa League-Zeiten unter Slomka war ich schwer begeistert und habe die Spiele immer sehr gerne gesehen und mich sehr gefreut. Der Absturz ist für mich schwer nachvollziehbar. Er liegt sicherlich auch an vielen Entscheidungen, die nicht glücklich waren. Zwar hat Frontzeck mit dem Team den Klassenerhalt geschafft. Aber auf einen Trainer, der so viele Jahre aus der Bundesliga raus und damals auch nie wirklich unumstritten war, perspektivisch zu bauen, halte ich für fragwürdig. Sicherlich führen die vielen Trainerwechsel der letzten Jahre auch zu Irritationen bei den Spielern. Die vielen Transfers jetzt im Winter führen bei mir zur Frage: „Reicht die Zeit noch, um das zu einem Gefüge zu machen?“ Es wird definitiv sehr sehr eng.

Gibt es einen Spieler, auf den die BVB Abwehr aufpassen muss?

Almeida und Szalai sind Spieler, die schon viele Tore in der Bundesliga geschossen haben. Definitiv muss man auf sie aufpassen. Spielt Schaaf weiterhin in der Raute mit zwei Stürmern, ist es für mich nur eine Frage der Zeit, bis das „gemeinsame“ Angriffsspiel der beiden besser wird. Die Frage wird jedoch sein, ob die Zeit dann noch reicht.

Hast du eine Empfehlung für die Gästefans? Was muss man bei einem Besuch im Dortmund gemacht haben?

Mein Tipp ist, früh anzureisen und das gesamte Programm mitzunehmen. Ich bin schon so lange BVB-Fan, mal stehe ich, mal sitze ich. Aber nicht selten hole ich mir eine Karte im BVB-Bereich auf der Nord – das ist auch die Perspektive aus dem Gästeblock –  bin sehr früh im Stadion und genieße den Anblick, wie sich die Südtribüne immer und immer mehr füllt und die Stimmung allmählich steigt. Ansonsten gibt es nun gegenüber vom Bahnhof das DFB-Fußballmuseum, das ein Besuch wert ist. Und selbstverständlich kann sich unsere Innenstadt hier auch absolut sehen lassen.

Und zum Schluss: Dein Tipp bitte?

Ich tippe immer ein 3:1 für den BVB. Der Grund liegt auf der Hand. Wenn wir vorne im Fluss sind, sind wir immer zu 3 Toren in der Lage. Leider sind wir auch immer für das eine oder andere Gegentor gut. 

Ich wünsche Hannover 96 aber alles alles Gute und nach Samstag viel Erfolg für den Rest der Saison. Noch ist nichts entschieden, noch ist nichts verloren.

Gib uns ein Like und Folge uns
19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.