„Es ist unfassbar, dass ein Verein wie Hannover 96 in der Zweiten Liga spielen wird.“ Gegnerinterview vor unserem Abschiedsspiel bei den Bayern


Vor unserem Abschiedsspiel aus der Bundesliga beim Meister aus München, habe ich Robert zu dem vorerst letzten Gegnerinterview in der 1. Bundesliga getroffen. Wir haben über das Double, Pep und den Absturz von Hannover 96 gesprochen.

Moin Robert, vielen Dank für deine Zeit. Erzähl den Lesern doch ein wenig von dir. Vor allem, wie konntest du als Görlitzer Bayern-Fan werden? 

Hallo, ich bin der Robert. Ich arbeite als technischer Vorgesetzter in einem CallCenter. Ich bin seit 2001 eingetragenes Mitglied beim FC Bayern München. Seit Anfang 2013 auch Mitglied und Aufsichtsratvorsitzender beim Fanclub TeamRed und Mitglied beim Club Nr.12. Im Prinzip wurde mir das Bayern-Gen in die Wiege gelegt. Mein Vater ist seit 1972 Bayernfan. Er hat jedes Spiel vom Radio verfolgt – wenn er mal einen Westsender rangekommen hat (lacht). Dadurch blieb mir quasi nichts anderes übrig. Kaum auszudenken, was los gewesen wäre, wenn ich dem BVB oder 1859+1 (lacht) die Daumen gedrückt hätte. 

Na, wieder nüchtern? Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft – der vierten in Folge. 27 Siege in 33 Spielen. Was für eine großartige Bundesligasaison, oder?

Vielen Dank für die Glückwünsche Ja, der Sonntagmorgen war wirklich nur zum Ausnüchtern da. Es war ein hartes Stück Arbeit – auch wenn uns das kaum einer glaubt. Es ist etwas Unglaubliches. Es ist etwas Historisches. Nun ist es endlich vollbracht und wir können wirklich sehr stolz sein, dies als Fan mitzuerleben. Und es gab ja auch noch keine Mannschaft die es geschafft hat, fünf Mal in folge Meister zu werden (lacht).

Schaltet der FC Bayern zum letzten Spiel schon in den Feiermodus? Oder soll da unbedingt gewonnen werden. 

Ich geh davon aus, dass man sich mit einem Sieg verabschieden will. Zumal es ja auch die Schale und die traditionellen Bierduschen geben wird. Daher wäre eine Niederlage im Heimspiel nicht so positiv. Außerdem würde das sicher einigen von den „Edelfans“ auf der Haupttribüne nicht gefallen.

Wie hast du das Ausscheiden im Halbfinale verkraftet? Oder überwiegt bei dir die (berechtigte) Freude über den Halbfinaleinzug?

Puh, das war schon ein echt bitterer Abend. Da spielst du eines der besten Spiele unter Pep Guardiola und fliegst trotzdem raus. Unfassbar, aber das ist Fußball. Letztendlich habe ich dann doch gut einen Tag gebraucht, bis ich darüber hinweggekommen bin. Es überwiegt aber mehr der Stolz auf dieses Team, das in allen drei Jahren unter Pep es immer unter die besten vier Mannschaften Europas geschafft hat. Das sagt einiges über dieses Team und Pep aus.

Holt ihr euch jetzt das Double?

Es kommt auf die Tagesform drauf an. Dortmund ist nie einfach zu spielen. Ich seh es ähnlich wie Thomas Müller. Dortmund ist echt nervig. Jetzt nicht falsch verstehen, es ist eher positiv zu sehen. Dadurch das sie so „nervig“ sind, müssen wir eben ein Gang höher schalten und nicht unkonzentriert spielen. Denn der BVB nutzt sowas eiskalt aus. Es ist wirklich eine 50:50 Sache. Dennoch glaube ich an meine Bayern und bin überzeugt, das wir den BVB mit 2:1 Schlagen und zum 11.ten mal das Double nach München holen.

Pep Guardiola wird Bayern München verlassen. Wie fällt dein Fazit seiner Amtszeit aus?

Ich bin traurig, das ser uns verlässt. Pep hat den Fußball beim FC Bayern verbessert. Es war ein Traum, dem Team beim Spielen zuzusehen. Diese Art des Fußballs war unfassbar. Ich werde Pep vermissen. Als Fazit, es war eine gelungene Zeit mit ihm.

Was erwartest du von seinem Nachfolger Carlo Ancelotti?

Erwarten ist ein zu großes Wort. Ich wünsche Ihm bei uns nur das Beste. Ich hoffe auf eine erfolgreiche Zeit bei uns. Mein größter Wunsch wäre, dass Philipp Lahm wieder den Champions League Pokal in den Himmel hebt. Am besten gleich in Glasgow nächste Saison. Unterm Strich freue ich mich wahnsinnig auf die Zeit mit ihm. Ich halte echt viel von Carlo.

Hannover 96 steht seit zwei Spieltagen als Absteiger fest. Hattest du uns als Absteiger auf dem Zettel?

Nein, ich hatte euch definitiv nicht auf dem Zettel. Aus meiner Sicht, ist das immer noch unfassbar, dass so ein Verein wie Hannover nun in Liga Zwei spielen wird. Mir tut es unglaublich leid für die Fans, das Umfeld und alle Mitarbeiter. Ihr müsst bitte ganz schnell wieder zurückkommen! 

Wie konnte es aus der Ferne betrachtet nach rauschenden Europapokalfesten innerhalb von drei Jahren zu dem Absturz kommen? 

Das ist wirklich eine gute Frage. Für mich ist Martin Kind hauptverantwortlich dafür Ja, er hat Hannover hochgebracht und hat auch definitiv gute Arbeit geleistet, aber seit knapp zwei Jahren läuft da vieles falsch. Er hat die falschen Leute geholt und zu lange an denen festgehalten. Nicht umsonst haben eure Ultras Protestiert. Für mich war das verständlich und richtig. Ich wünsche euch, das Ihr bald wieder in Liga 1 Aufsteigt. Schon alleine wegen eueres Stadions.

Du wohnst zwar nicht in München, hast du trotzdem für unsere Auswärtsfahrer den ultimativen Tipp, was man neben der Partie besucht haben muss?

Leider wohne ich klappt 600 Kilometer entfernt. Als Tipp? Ganz klar ganz München (lacht). Definitiv für mich die schönste Stadt Deutschlands. Viel zu sehen und es gibt sicher überall viel zu trinken. Eine Gaststätte gibt es ganz in der Nähe vom Stachus. Diese nennt sich „Zum Augustiner“. Genau zu finden auf der Neuhauser Straße 27. Sie verkörpert für meinen Geschmack genau das was München ausmacht. Gemütlich und schön. Ein Zwischending aus alt und neu. Eigentlich ein MUSS bei einem München besuch.

Das mit der „schönsten Stadt“ kann ich natürlich nicht so stehen lassen. München ist höchstens die Zweitschönste. Und zum Schluss: Dein Tipp bitte?

Ich sage es wird ein 3:1.

 

Stadionbild: FC Bayern Twitter

Gib uns ein Like und Folge uns
19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.