Bader „Unsere Aufgabe ist, die Statistik Lügen zu strafen“


„Ich kann Statistiken lesen. Es ist so, dass 80 Prozent
der Mannschaften in unserer Situation
abstiegen sind“, weiß Martin Bader im Gespräch mit der
Hannoverschen Allgemeinen Zeitung zu berichten.

Hannover 96 ist nach der Heimniederlage am Samstag gegen Mainz dem Abstieg einen weiteren Schritt näher gekommen. Das weiß auch der Geschäftsführer Sport. „Uns ist das bewusst“, sagt er
Unsere Aufgabe ist es, die Statistik lügen zu strafen.“

„Müssen sehen, wer stabil genug ist“

Martin Bader redet nicht um den heißen Brei herum. Viele haben Hannover 96 bereits abgeschrieben. Die Verunsicherung der Mannschaft war zu deutlich. „Die Verunsicherung muss jetzt raus. Wir müssen im Training jetzt ganz genau hinschauen, wer dem Druck standhalten kann. Wer stabil genug ist, den Bock umzustoßen“, führt Martin Bader weiter aus. Dabei will er Thomas Schaaf helfen. Beide wollen sich die Bälle zuspielen. Es gilt herauszufinden, wer eine Trotzreaktion entfacht. Spieler müssen die Zweikämpfe unbedingt gewinnen wollen.

Bader hat gegen Mainz die letzte Entschlossenheit gefehlt. „Wir sind mehr gelaufen als der Gegner. Aber völlig ineffektiv. Wir hatten am Schluss drei Stürmer auf dem Platz. Die Brechstange mit langen Bällen haben wir aber nicht ausgepackt“, kritisiert Martin Bader die Spielweise der Mannschaft. „Darauf musst du einfach mal zurückgreifen, wenn du anders nicht vorankommst“, ergänzt der Geschäftsführer.

Bisher kein positiver Effekt durch die Neuzugänge

Spieler die sofort weiterhelfen. Alle Neuzugänge im Winter sollten dieses Etikett tragen. Erfüllen konnte das bisher kaum einer. „Es ist klar, dass du dir von jedem Impuls, den du setzt, einen positiven Effekt erwünschst. Der ist bisher bei den neuen und alten Spielern ausgeblieben. Wir haben als Kollektiv nicht funktioniert. Das muss sich schnell
ändern“, nennt das Martin Bader.

Mannschaft auf Abschiedstour?

Martin Bader fand schon vor dem Spiel deutliche Worte. Die Mannschaft müsse sich entscheiden: Noch enger zusammenrücken, oder auf Abschiedstour gehen. Die Antwort gab die Mannschaft auf dem Platz. Ob das im Sinne Baders war? Wer Bremen und 1899 haben ihre Spiele ebenfalls verloren. Das bleibt als letzte Hoffnung dieses Spieltages.

Gib uns ein Like und Folge uns
19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.