96-Trainer Stendel will den DFB-Pokalsieg (mit Kulthit-Video)


Hannover – 96-Trainer Stendel will hoch hinaus. Am liebsten möchte er mit seiner Mannschaft den DFB-Pokal zurück an die Leine holen. Wie das geht, weiß er. Mit der 96-U19 ist der Coach amtierender Junioren-Pokalsieger.

Am 23. Mai 1992 holte Hannover 96 als erster und bisher einziger Zweitligist den DFB-Pokal. Foto: Bongarts/Getty Images

Am 23. Mai 1992 holte Hannover 96 als erster und bisher einziger Zweitligist den DFB-Pokal. Foto: Bongarts/Getty Images

Pokalsieg

Nur die älteren 96-Fans werden sich erinnern. Vor mehr als 14 Jahren  holte sich Hannover 96 als erster und bisher einziger Zweitligist den DFB-Pokal. Nach Siegen überbeispielsweise Borussia Dortmund und Titelverteidiger Werder Bremen im Halbfinale, wurde am 23. Mai 1992 im Olympiastadion von Berlin, der Bundesligist Borussia Mönchengladbach mit 4:3 im Elfmeterschießen bezwungen. Zum Pokalheld avancierte Jörg Sievers, damaliger Elfmeterkiller und heutiger Torwarttrainer.

Kind hat nur schlechte Erinnerungen

Martin Kind leitete seinerzeit noch nicht die Geschicke des hannoverschen Traditionsvereins. Seit seiner Amtsübernahme vor gut 20 Jahren, erreichten die „Roten“ nie mehr als das Viertelfinale. Meist war schon deutlich früher Schluss. Letzte Saison wurde der Zweitrundenaus-Hattrick „gefeiert“. Kein Wunder also, dass der Klubchef „an den Pokal nur schlechte Erinnerungen“ hat, wie er hannoverschen Medien mitteilte. Diese Pokalrunde sollen bessere Erinnerungen entstehen: „Ich erwarte, dass wir mit derMannschaft deutlich weiterkommen“, gab der Präsident auch aus finanziellen Gründen seiner Mannschaft ein gehöriges Päckchen mit auf den Weg nach Offenbach.

Stendel will den Pott

Druck für Trainer Stendel? Im Gegenteil. Der Coach legt sogar noch eine Schippe drauf: „Für jeden, der dabei ist, geht es nicht darum, in die zweite, dritte, vierte Runde zu kommen“, diktierte Stendel den Journalisten auf der Pressekonferenz in die Blöcke. Warum geht es dem Chefcoach dann? „Es geht nur darum, den Pokal zu gewinnen. Und wenn das Pokalfinale das Ziel ist, dann wollen wir da auch hin!“ Das passende Lied dazu kann Jörg Sievers der Mannschaft schnell beibringen. 1992 war der heutige Torwarttrainer, damit bereits im Fernsehen zu Gast, wie folgendes Video zeigt.

Gib uns ein Like und Folge uns
19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.