96 steckt in der Sane-Falle


Hannover – Trainer Daniel Stendel wechselt im Heimspiel gegen Fürth Salif Sane aus (72.). Mit dem Abwehrchef präsentiert sich Defensive der Niedersachsen löchrig wie ein Schweizer Käse.

Vermied bisher ein klares Bekenntnis zu Hannover 96 Foto: Martin Rose/Bongarts/Getty Images

Wurde im Heimspiel gegen Fürth ausgewechselt: Salif Sane. Foto: Martin Rose/Bongarts/Getty Images

Abwehrchef?

Mitten in der Drangphase der Gäste aus Fürth, setzte Stendel ein klares Zeichen: „So nicht!“. Zuvor fiel sein vermeintlich bester Defensivspieler durch unkonzentrierte Leistung auf. Er strahlte keine Sicherheit aus. Die Abstände zu seinen Nebenleuten waren zu groß. Folgerichtig nahm sein Trainer ihn vom Platz.

Halten?

96 befindet sich in der Sane-Falle: Seine Berater unterstrichen laut Medienberichten erneut die Wechselabsichten ihres Schützlings. Kann sich Hannover aber erlauben, einen der nur noch drei einsatzfähigen Innenverteidiger abzugeben? Vor allem, da Wunschspieler Alexander Milosevic zu Darmstadt 98 gewechselt ist. Martin Kind hat sich erneut klar positioniert: „Ich falle nicht um. Mit mir ist ein Verkauf nicht zu machen“, wird der Klub Chef in der Zeitung Neue Presse zitiert.

oder verkaufen?

96 befindet sich in der Sane-Falle: Mit weiteren durch leichte Verletzungen verpassten Trainingswochen und lustlosen Auftritten könnte der senegalesische Nationalspieler versuchen, seinen Wechsel zu erzwingen. Der Spieler könnte für schlechte Stimmung im Team sorgen und das Miteinander gefährden. Mit den Einnahmen aus einem möglichen Verkauf, könnte Martin Bader versuchen gleich mehrere gute Abwehrspieler zu verpflichten. Doch wo gibt es diese Alternativen? Ist Hannover als Zweitligist überhaupt attraktiv genug?

Wolfsburg lässt nicht locker

Der VfL Wolfsburg hat weiterhin großes Interesse an Sane. In der Volkswagen-Stadt sind Verstärkungen in der Defensive nötig, um mögliche Abgänge von Dante und Luiz Gustavo zu kompensieren. Acht Millionen Euro will Klaus Allofs dem Vernehmen nach für die Dienste des 96-Spielers bezahlen. Dafür wird er ihn sicher nicht bekommen können. In der Premier League kommt der Markt auch in den Gang. Wenn ein Verein das Bieten um Sane anfängt, werden schnell zweistellige Millionenbeträge erreicht. Es bleibt dabei: 96 steckt in der Sane-Falle.

Gib uns ein Like und Folge uns
19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.